přeskočit k navigaci »

Úvod > Lidé > Schicksale und Gesichter von Cheb > Ing. Josef Pascher

Ing. Josef Pascher *7.3.1850 - †23.2.1932

 

Geboren wurde er am 7. 3. 1850 in Stříbro. Im Jahre 1875 promovierte er an der Deutschen technischen Hochschule in Prag. Anschiessend war er als Assistent an dem Bau der Gotthard-Eisenbahn in Steiermark tätig.In Cheb (damals Eger) lebte und arbeitete er von dem Jahre 1879. In Zusammenarbeit mit der Baufirma von Ferdinand Heglotz erbaute er manche Villen auf dem Theaterplatz. In den Jahren 1885 – 1931 leitete er das deutsche Bauamt, zuerst als Bauinspektor, später als Baurat. Er führte die Sanierung der alten Stadt durch, die mit der Kanalisation verbunden war, projektierte den Bau von sämtlichen Strassen der neuen Stadt, restaurierte die St. Klas Kirche, erbaute die Infanterie-Kaserne bei dem Brücketor und die Schulen bei dem Obertor, im Schillerpark und in der Schmerlingstrasse. Auch der Bau den neuen allgemeinen Krankenhauses (1906 .1910) und der Umbau des alten Kraneknhauses in die Forstschule, jetzt Grundschule auf dem Kirchenplatz wurden von ihm projektiert. Er verstarb am 23. Februar 1932.

Václav Hovorka,Geschichte des Krankenhauses in Cheb,

hunderster Jahresgag (1910 – 2010), Cheb 2010

 
 

Soubory ke stažení v přípravě...

 
Interaktive Enzyklopädie der Stadt Cheb

Interaktive Enzyklopädie der Stadt Cheb
Liste der 200 namhaftesten Sehenswürdigkeiten in Cheb (Eger).